contemporary art in Bulgaria; contemporary art and Bulgaria; contemporary art of Bulgaria; contemporary art off Bulgaria; contemporary art beyond Bulgaria;

powered by ARTCHANNEL.BG

Последователи

16 април 2013

Call for Applications Artist in Residence Programme 2014 Vienna



english version below
1
Ausschreibung Artist‐in‐Residence‐Programm 2014
Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur stellt in Kooperation mit KulturKontakt
Austria 50 Residence‐Stipendien für das Jahr 2014 in Wien zur Verfügung.
Die Ausschreibung richtet sich an KünstlerInnen, SchriftstellerInnen, KomponistInnen, KuratorInnen
und KulturvermittlerInnen, die nicht in Österreich wohnhaft sind.
Die Residence‐Stipendien werden in folgenden Bereichen vergeben:
 Bildende Kunst
 künstlerische Fotografie
 Video‐und Medienkunst
 Design
 Komposition
 Literatur und literarische Übersetzung
 zeitgenössischer Tanz und Choreographie
Darüber hinaus können sich KulturvermittlerInnen und KuratorInnen bewerben.
Der Aufenthalt dient dem Kennenlernen der österreichischen Kunst‐ und Kulturszene und der
Kontaktaufnahme zu österreichischen Kunstschaffenden. Ziel ist die Realisierung eines eigenen
Projekts. Die Länge der vergebenen Stipendien ist je nach Sparte gestaffelt:
 Stipendien mit der Dauer von 3 Monaten für Bildende KünstlerInnen, künstlerische
FotografInnen, DesignerInnen, KomponistInnen, Video‐ und MedienkünstlerInnen
 Stipendien mit der Dauer von 1–2 Monaten für LiteratInnen und literarische ÜbersetzerInnen
 Stipendien mit der Dauer von 2 Monaten für zeitgenössische TänzerInnen und
ChoreographInnen
 Stipendien mit der Dauer von 1 Monat für KuratorInnen und KulturvermittlerInnen
Allgemeine Voraussetzungen
Kenntnisse der deutschen oder englischen Sprache (Basics)
Altersgrenzen
 maximal 35 Jahre in den Sparten Bildende Kunst, Fotografie, Design, Video‐ und Medienkunst
 maximal 40 Jahre in den Bereichen Literatur, literarische Übersetzung, Komposition,
zeitgenössischer Tanz und Choreographie, Kulturvermittlung und für KuratorInnen
2
Spezielle Voraussetzungen
Bereich Bildende Kunst / Fotografie/ Design/ Video‐ und Medienkunst/ Literatur und literarische
Übersetzung / Komposition
Folgende Unterlagen sind fristgerecht einzureichen:
 Nachweis einer künstlerischen Ausbildung
 Nachweis, dass die BewerberInnen einige Jahre freischaffend künstlerisch gearbeitet haben
 Von SchriftstellerInnen ist eine detaillierte Publikationsliste bzw. Belegexemplare von
Publikationen beizubringen
 Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angabe der aktuellen künstlerischen
Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency
 Ein ausgefüllter Bewerbungsbogen, ein Lebenslauf und die Darstellung jenes Projekts, das
während des Aufenthalts in Österreich durchgeführt werden soll
 Eine Dokumentation der künstlerischen Tätigkeit (z.B. Kataloge, Fotomappen, CD oder DVD
(maximale Präsentationsdauer von 10 Minuten)
 Empfehlungsschreiben
Die Bewerbungsunterlagen sind in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Bitte keine Originale
mitschicken.
Zeitgenössischer Tanz und Choreographie
Das Stipendium wird in Kooperation mit dem Tanzquartier Wien angeboten und richtet sich an
PerformerInnen und ChoregraphInnen, die bereits eigene Choreographien präsentiert haben.
Folgende Unterlagen sind fristgerecht einzureichen:
 Ein ausgefüllter Bewerbungsbogen und ein Lebenslauf
 Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angabe der aktuellen künstlerischen
Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency
 Dokumentationsmaterial über abgeschlossene und laufende Arbeiten
 Vorlage von Demonstrationsvideos (vorzugsweise zugänglich über das Internet), wobei der
Bewerber/die Bewerberin eindeutig erkennbar bzw. identifizierbar sein muss
 Empfehlungsschreiben
Die Bewerbungsunterlagen sind in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Bitte keine Originale
mitschicken.
KulturvermittlerInnen und KuratorInnen
Von den BewerberInnen ist Erfahrung bzw. Tätigkeit in diesem Bereich nachzuweisen.
Folgende Unterlagen sind fristgerecht nachzuweisen:
 Ein ausgefüllter Bewerbungsbogen und ein Lebenslauf
 Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angabe der aktuellen künstlerischen
Interessen und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency
 Dokumentationsmaterial über abgeschlossene und laufende Arbeiten
 Empfehlungsschreiben
Die Bewerbungsunterlagen sind in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Bitte keine Originale
mitschicken.
3
Was kann von der Residency erwartet werden?
 Unterkunft je nach Verfügbarkeit entweder in einem Appartement der Parkdependance des
Schloss Laudon (14. Wiener Gemeindebezirk) oder in einem Zimmer in einer Wohnung im 3.
bzw. 9. Wiener Gemeindebezirk
 Nutzung von Gemeinschaftsateliers im 2. Wiener Gemeindebezirk und im Schloss Laudon
bzw. Nutzung eines Freigeländes auf dem Areal des Schloss Laudon
 Ein Zuschuss zu Lebenshaltungskosten in der Höhe von € 800 pro Monat; bei einer
Abwesenheit von mehr als 7 Tagen werden die Lebenshaltungskosten aliquot ausbezahlt.
 Ein einmaliger Materialkostenzuschuss in der Höhe von max. € 300 nach Vorlage von
Belegen; ausgenommen sind die Bereiche Tanz und Choreographie, ebenso KuratorInnen,
KulturvermittlerInnen, LiteratInnen und literarische ÜbersetzerInnen
 Die Übernahme einer Unfall‐ und Krankenversicherung mit Ausnahme von chronischen
Krankheiten und zahnsanierenden Behandlungen
 StipendiatInnen, die in der Parkdependance des Schloss Laudon untergebracht sind, wird für
die Dauer des Aufenthaltes ein Mobile Internet Connect Stick inklusive SIM Card zur
Verfügung gestellt. Ein Notebook kann nicht zur Verfügung gestellt werden. Ein
Internetzugang in den Wohnungen im 3. und 9. Wiener Gemeindebezirk ist vorhanden.
 Für die Dauer des Aufenthaltes wird ein Mobiltelefon sowie einmalig eine Wertkarte mit
einem Guthaben von € 40 zur Verfügung gestellt.
 Ebenso werden Monatskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien für die Dauer des
Aufenthalts zur Verfügung gestellt.
 Für die regelmäßige Reinigung der Wohnräume während des Aufenthalts sowie für den
Wäschewechsel wird Sorge getragen.
 Eine Werkspräsentation gegen Ende des Aufenthaltes ist grundsätzlich möglich.
Finanzielle Unterstützung bei der Produktion von Katalogen sowie für Übersetzungsaufträge,
Buchveröffentlichungen und Aufführungen kann nicht geleistet werden.
Mentoring und Vernetzung
Die ausländischen Kunstschaffenden werden während ihres Wienaufenthalts mit der Kunst‐ und
Kulturszene bekannt gemacht. Angeboten werden Galerie‐, Atelier‐ und Museumsbesuche,
Kontaktherstellung zur Literatur‐ und Verlagsszene sowie Zugang zum Musikleben in Wien. Die
StipendiatInnen erhalten nach Maßgabe der Möglichkeiten Freikarten für Kunst‐ und Buchmessen, zu
Aufführungen im Tanzquartier, zum internationalen Tanzfestival ImPuls Tanz und zu anderen
Veranstaltungen.
Für alle StipendiatInnen besteht die Möglichkeit, aktiv am Artists‐in‐Residence‐go‐to‐School‐
Programm von KKA teilzunehmen (das sind Lesungen und Workshops an Schulen in Österreich).
Die Einreichungen sind ab sofort bis spätestens 31. Mai 2013 (es gilt der Poststempel) an das
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Abteilung V/6
Concordiaplatz 2
A‐1014 Wien
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: charlotte.sucher@bmukk.gv.at. Telefonische Rückfragen
unter 0043 (0)1 53120‐6860.
4
Einsendefrist: 31. Mai 2013. Es gilt das Datum des Poststempels.
Das für die Einreichung notwendige Bewerbungsformular finden Sie auf der Website des
Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur www.bmukk.gv.at.
Die StipendiatInnen werden von spartenspezifischen Fachjurys ausgewählt. Der Jury werden nur
vollständige Bewerbungen vorgelegt. Die BewerberInnen werden schriftlich vom Ergebnis der
Auswahlsitzung in Kenntnis gesetzt.
Die Bewerbungsunterlagen werden nicht retourniert.
Die Stipendien werden im Rahmen des Artist‐in‐Residence‐Programms vom Österreichischen
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gefördert und von KulturKontakt Austria
beratend und organisatorisch begleitet.
5
Call for Applications Artist in Residence Programme 2014
In co‐operation with KulturKontakt Austria, the Austrian Federal Ministry of Education, the Arts and
Culture makes available 50 residencies in Vienna for the year 2014.
This call is open to artists, writers, composers, curators and art educators whose place of residence is
outside of Austria.
The residencies are available for the following disciplines:
 Visual arts
 Art photography
 Video and media art
 Design
 Composition
 Literature and literary translation
 Contemporary dance and choreography
In addition, art educators and curators are also invited to apply.
The residency is designed to offer an opportunity to familiarise oneself with the Austrian art and
culture environment and to make contact with Austrian creative artists. Residents are expected to
complete a project during their stay. Length of stay varies as a function of the artistic discipline:
 Residency of 3 months for visual artists, art photographers, designers, composers, video and
media artists
 Residency of 1‐2 months for writers and literary translators
 Residency of 2 months for contemporary dancers and choreographers
 Residency of 1 month for curators and art educators
General requirements
A (basic) command of the German and/or English language
Age limits
 35 years max for the visual arts, art photography, design, video and media arts
 40 years max for literature, literary translation, composition, contemporary dance and
choreography, art education and curators
6
Special requirements
For the visual arts / photography / design / video and media art / literature and
literary translation / composition
The following documents have to be submitted before the deadline:
 Proof of artist training
 Proof of several years of free‐lance artistic practice
 Writers are required to furnish a detailed list of publications and/or specimen copies of
publications
 A motivation letter (no more than 2 DIN A4 pages) specifying current artistic interests and
projects as well as expected benefits/outcomes of the residency
 A completed application form, a CV and a description of the project to be executed during
the stay in Austria
 Documentation of previous artistic work (e.g. catalogues, photo dossiers, CD or DVD [video
presentations should not be longer than 10 minutes])
 Letter of recommendation
Four copies of all application documents required. Please do not send originals.
Contemporary dance and choreography
The residency is offered in co‐operation with Tanzquartier Wien and addresses performers and
choreographers who have already staged their own choreographies.
The following documents have to be submitted before the deadline:
 A completed application form and a CV
 A motivation letter (no more than 2 DIN A4 pages) specifying current artistic interests and
projects as well as expected benefits/outcomes of the residency
 Documentation material on completed and ongoing work
 Demonstration videos (preferably to be accessed through the Internet), in which the
applicant can be clearly identified
 Letter of recommendation
Four copies of all application documents required. Please do not send originals.
Art educators and curators
The applicants have to furnish proof of experience and/or previous work in this area.
The following documents have to be submitted before the deadline:
 A completed application form and a CV
 A motivation letter (no more than 2 DIN A4 pages) specifying current artistic interests and
projects as well as expected benefits/outcomes of the residency
 Documentation material on completed and ongoing work
 Letter of recommendation
Four copies of all application documents required. Please do not send originals.
7
What can be expected from the residency?
 Accommodation subject to availability, either in an apartment at the Schloss Laudon
Parkdependance (14th district) or a room in a flat in Vienna's 3rd or 9th district
 Use of a community studio in Vienna's 2nd district and in Schloss Laudon, and/or use of
outdoor premises within the Schloss Laudon site
 Contribution to cost of living expenses of € 800 per month; in case of absence exceeding 7
days, a pro‐rata share of cost‐of‐living expenses will be paid.
 One‐time contribution to art supplies of up to € 300 upon submission of receipts; not
applicable to the areas of dance and choreography, curators, art education, writers and
literary translators
 Accident and health insurance; insurance cover excludes chronic disease and dental work
 Residents at the Schloss Laudon Parkdependance are provided with a mobile internet
connect stick including SIM‐card for the duration of their residency. Notebooks will not be
provided. The flats in the 3rd and 9th district have internet connection.
 For the duration of the stay, a cell‐phone with a one‐time prepaid credit in the amount of €
40 will be made available to the residents.
 Residents will also receive monthly passes for public transport in Vienna for the duration of
their stay
 Regular cleaning service for the living quarters and change of bed‐linen and towels will be
provided.
 In principle, a presentation of works may be arranged towards the end of the residency.
No financial support can be provided for the production of catalogues, translations, book releases
and performances.
Mentoring and Networking
During their stay in Vienna, the artists in residence will be made familiar with the art scene and
cultural environment. Activities on offer include visits at galleries, studios and museums, contacts to
the literature and publishing sector, as well as access to Vienna's music life. Whenever possible, the
residents will receive free tickets for art and book fairs, performances at the Tanzquartier, the
international ImPuls Tanz dance festival and other events.
All participants have the possibility of participating actively in the Artists‐in‐Residence‐go‐to‐School‐
Programme of KKA (the programme includes reading events and workshops at Austrian schools).
Applications shall be submitted as of now until no later than 31 May 2013 (date of postmark) to the
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Abteilung V/6
Concordiaplatz 2
A‐1014 Wien
In case of questions please contact: charlotte.sucher@bmukk.gv.at or call us at 0043‐1‐53120‐6860.
8
Deadline for applications: 31 May 2013 (date of postmark).
The application form can be printed out from the website of the Federal Ministry of Education, Arts
and Culture www.bmukk.gv.at.
The artists in residence will be selected by sector‐specific expert juries. The juries will only consider
complete applications. The applicants will be informed about the result of the jury session in writing.
Application documents will not be returned.
The grants are funded by the Austrian Ministry of Education, the Arts and Culture within the
framework of its Artist‐in‐Residence‐Programme. KulturKontakt Austria acts as an advisor and
organisational support.
9
Bewerbungsformular | Application Form | Artist-in-Residence 2014
………………………………………………………………………………………………………………………………
Nachname | Surname
………………………………………………………………………………………………………………………………
Vorname | First name
………………………………………………………………………………………………………………………………
Datum und Ort der Geburt | Date and place of birth
………………………………………………………………………………………………………………………………
Staatsbürgerschaft | Nationality
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Adresse | Adress
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Telefon, Fax, E‐Mail | Telephone, Fax, E‐Mail
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Aufenthaltsdauer von … bis … | Prefered date of stay
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Künstlerische Ausbildung | Art Education
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Name des Instituts | Name of the institution
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Zeitraum der Ausbildung| Date of attendance
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Stadt, Staat | City, Country
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Diplome | Diploma, degree
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Sonstiger Hauptberuf | Other main occupation
……………………………………………………………………………………………………………………………….
Datum | Date Unterschrift | Signature
10
Dieser Bewerbung sind beizulegen: / To be enclosed with this application:
Bereich Bildende Kunst / Fotografie/ Design/ Video‐ und Medienkunst/ Literatur und literarische
Übersetzung / Komposition
Folgende Unterlagen sind fristgerecht einzureichen:
 Nachweis einer künstlerischen Ausbildung
 Nachweis, dass die BewerberInnen einige Jahre freischaffend künstlerisch gearbeitet haben
 Von SchriftstellerInnen ist eine detaillierte Publikationsliste bzw. Belegexemplare von Publikationen
beizubringen
 Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angabe der aktuellen künstlerischen Interessen
und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency
 ein Lebenslauf und die Darstellung jenes Projekts, das während des Aufenthalts in Österreich
durchgeführt werden soll
 Eine Dokumentation der künstlerischen Tätigkeit (z.B. Kataloge, Fotomappen, CD oder DVD (maximale
Präsentationsdauer von 10 Minuten)
 Empfehlungsschreiben
Die Bewerbungsunterlagen sind in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Bitte keine Originale mitschicken.
Visual arts / photography / design / video and media art / literature and
literary translation / composition
The following documents have to be submitted before the deadline:
 Proof of artist training
 Proof of several years of free‐lance artistic practice
 Writers are required to furnish a detailed list of publications and/or specimen copies of publications
 A motivation letter (no more than 2 DIN A4 pages) specifying current artistic interests and projects as
well as expected benefits/outcomes of the residency
 A CV and a description of the project to be executed during the stay in Austria
 Documentation of previous artistic work (e.g. catalogues, photo dossiers, CD or DVD [video
presentations should not be longer than 10 minutes])
 Letter of recommendation
Four copies of all application documents required. Please do not send originals.
Zeitgenössischer Tanz und Choreographie
Das Stipendium wird in Kooperation mit dem Tanzquartier Wien angeboten und richtet sich an PerformerInnen
und ChoregraphInnen, die bereits eigene Choreographien präsentiert haben.
Folgende Unterlagen sind fristgerecht einzureichen:
 Ein Lebenslauf
 Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angabe der aktuellen künstlerischen Interessen
und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency
 Dokumentationsmaterial über abgeschlossene und laufende Arbeiten
 Vorlage von Demonstrationsvideos (vorzugsweise zugänglich über das Internet), wobei der
Bewerber/die Bewerberin eindeutig erkennbar bzw. identifizierbar sein muss
 Empfehlungsschreiben
Die Bewerbungsunterlagen sind in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Bitte keine Originale mitschicken.
11
Contemporary dance and choreography
The residency is offered in co‐operation with Tanzquartier Wien and addresses performers and choreographers
who have already staged their own choreographies.
The following documents have to be submitted before the deadline:
 A CV
 A motivation letter (no more than 2 DIN A4 pages) specifying current artistic interests and projects as
well as expected benefits/outcomes of the residency
 Documentation material on completed and ongoing work
 Demonstration videos (preferably to be accessed through the Internet), in which the applicant can be
clearly identified
 Letter of recommendation
Four copies of all application documents required. Please do not send originals.
KulturvermittlerInnen und KuratorInnen
Von den BewerberInnen ist Erfahrung bzw. Tätigkeit in diesem Bereich nachzuweisen.
Folgende Unterlagen sind fristgerecht nachzuweisen:
 Ein Lebenslauf
 Ein Motivationsschreiben (max. 2 DIN A4 Seiten) unter Angabe der aktuellen künstlerischen Interessen
und Projekte sowie eine Darstellung der Erwartungshaltung an die Residency
 Dokumentationsmaterial über abgeschlossene und laufende Arbeiten
 Empfehlungsschreiben
Die Bewerbungsunterlagen sind in vierfacher Ausfertigung einzureichen. Bitte keine Originale mitschicken.
Art educators and curators
The applicants have to furnish proof of experience and/or previous work in this area.
The following documents have to be submitted before the deadline:
 A CV
 A motivation letter (no more than 2 DIN A4 pages) specifying current artistic interests and projects as
well as expected benefits/outcomes of the residency
 Documentation material on completed and ongoing work
 Letter of recommendation
Four copies of all application documents required. Please do not send originals.

Няма коментари:

железен орден кой какво и защо

you can't save me

може и така

нечовешко

малко съветски песни и красавици

съдбата си играе със съдбата на съдба

бейби,бейби,бейби

What do New York Couples Fight About

Jackson Pollock on John Cage

царевицата и кунст-а - акция на плажа

Her Morning Elegance / Oren Lavie

Jonathan Meese - tate modern london

music: Royksopp - Sparks